Tagebuch einer Doppelmami – Bereits 3 Jahre

Guten Morgen,

Ich kann es noch gar nicht fassen, aber in zwei Tagen ist es bereits 3 Jahre her, dass ich mit unserem mittlerweile großem Spatz ins Krankenhaus gekommen bin! 3 Jahre!

Ich kann es immer noch kaum glauben und manchmal kommt es mir vor als wäre es lediglich ein richtig böser Albtraum gewesen. Solch einer, bei dem man zitternd aufwacht und am liebsten gar nicht mehr einschlafen möchte, aus Angst, dass er dann wieder kommt, aber man sich am Morgen trotzdem kaum noch dran erinnern kann.

Ich kann mich an sehr viele Sachen kaum noch erinnern und obwohl es so weit weg und vergangen scheint, ist es immer noch so nah. Wir haben es zum Glück geschafft uns ein unbeschwertes Leben aufzubauen, aber irgendwie trauer ich trotzdem noch immer sehr über das, was passiert ist. Warum wir?!? Warum musste ausgerechnet uns sowas passieren?!? Wir haben uns doch an alles gehalten und haben versucht alles richtig zu machen?!? Und ausgerechnet uns trifft es während so viele, die so sorglos mit diesem großen Wunder umgehen, das riesige Glück einer schönen Schwangerschaft und Entbindung haben durften.

Mir war dieses Glück leider nicht gegeben, bei beiden Schwangerschaften nicht. Ich sollte froh sein, dass ich zwar zwei absolut bescheidene Alptraum-Schwangerschaften hatte, aber das was dabei rausgekommen ist war es das absolut wert. Tja, aber leider weiß man im Vorfeld, und selbst wenn man mitten drin ist nie, ob es gut ausgehen wird oder nicht. Es ist und bleibt ein riesiges Wunder und man kann immer nur hoffen, dass alles gut gehen wird!

Am Meisten hat mich aufgewühlt, als ich mit unserer kleinen Maus damals in der 24. Schwangerschaftswoche ins Krankenhaus gekommen bin und die Hebammen zu mir meinte, dass dieses Kind diesmal nicht sterben wird wie das Erste! Das war nach der kompletten Krankenhausodyssee der mit Abstand schlimmste Augenblick! Mir ist so das Herz stehen geblieben und auch heute noch bekomme ich Tränen in den Augen, wenn ich daran denke. Sie meinte auf meine Verwirrung hin dann damals nur, dass sie gelesen hatte, dass ich in der 1. Schwangerschaft den vorzeitigen Blasensprung in der 21. Schwangerschaft hatte und deshalb war sie sich sicher, dass es das 1. Kind nicht geschafft hätte!

Ich bin so froh, dass wir es geschafft haben und meistens bin ich es auch von ganzem Herzen, aber ich weiß auch, dass ich sowohl in zwei Tagen, als auch an ihrem 3. Geburtstag am 2. Dezember komplett durchweinen werde. Und dann wieder am 2.2. weil das ja ihr eigentlicher Entbindungstermin gewesen! Der 02.02.12 was für ein perfektes Datum, für eine perfekte Maus, nach einer perfekten Schwangerschaft! Jetzt ist es eben der 02.12.11, der Tag an dem Kämpfer geboren werden!
 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tagebuch einer Doppelmami – Bereits 3 Jahre

  1. Ja Wahnsinn gell wie die Zeit vergeht! Mein LAusi ist am 17.11. 12 auf die Welt gekommen.. also ist er auch bald drei!! Und seit einem Jahr möchten wir auch ein zweites Kind… aber leider… es klappt nicht.. und so hat jeder sein Pinkerl zu tragen! ABER:: Hauptsache unsre Engerl sind gesund gelle!! glg NAte

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s