Tagebuch einer Doppelmami – Das Chaos auf 2×2 Beinen

Guten Morgen,

Puh, also ich muss gestehen, dass bei uns ein ganz schönes Chaos herrscht. Aber das nicht erst seit ein paar Tagen, sondern seitdem die Mädels ihre Fortbewegungsmöglichkeiten für sich entdeckt haben.

Denn sobald die Mäuse robben können geht es los und nichts ist mehr sicher. Vorher konnte man es super steuern, an was die Kleinen rankommen und hat natülich nur pädagogisch wertvolle Spielsachen in ihre Nähe bringen. Das war noch soo angehnem, aber dann entdecken sie das robben für sich und man kommt auf einmal an die vielenn tollen Schränke und verbotenen Dinge. Wenn man als Mami dann auf die tolle Idee kommt die Sachen einfach hochzustellen, hat man die perfekte Motivation gefunden, damit die Kleinen die nächste Entwicklungsstufe erreichen. Und glaubt mir, sie werden alle Hebel in Bewegung setzen, um ja an diese Sachen ranzukommen.

Bei uns ist es mittlerweile so, dass Sophie gerne mal etwas anstellt und Emma das natürlich sofort nachmachen möchte. Die Beiden sind so ein tolles Team, dass sie es schaffen in noch nicht einmal einem Nachmittag das komplette Haus in ein riesiges Chaos zu verwandeln. Bücher, DVD, CDs, Spielsachen und Haushaltsgegenstände,… Sophie kommt  mitterlweile an wirklich alles ran und gibt es natürlich sehr gerne an ihre kleine Schwester weiter. Nur die richtig guten Sachen möchte sie für sich haben und kann wirklich schnell rennen, wenn sie etwas haben oder behalten möchte. Ganz zum Leitwesen von Emma, die derzeit nur an der Hand laufen kann und in solchen Situationen gerne Wutausbrüche bekommt.

Aber nicht, dass Ihr denkt, dass die kleine Emma so brav sei. Sie kann zwar noch nicht laufen, aber wenn sie steht ist sie sehr groß und kann so auch schon eine ganze Menge erreichen und umherwerfen.

Aus diesem Grund gibt es schöne Deko erst ab einer Höhe von 1,5m und Tischdecken gibt es überhaupt nicht mehr. Das finde ich sooo schade, aber die Mädels haben auch ohne tolle Deko genug Materialien, um ein richtiges Chaos anzustellen. Das ist auch sehr frustrierend das aufzuräumen, denn spätestens am nächsten Tag herrscht eh wieder Chaos. Und wenn man mal putzt kann man drauf gehen, dass genau an diesem Tag das Saftglas auf den frisch geputzten Boden fällt oder ausversehen Spagetti an der Tapete landen.

Juhu, warum haben wir eigentlich gebaut?!? Wir hätten lieber erst in 10 Jahre bauen sollen, in der Hoffnung, dass sie dann nicht mehr alles beschmieren werden.

Dieses Chaos herrscht auch, wenn wir mal unterwegs sind. Man kann sicher sein, dass eine von ihnen immer eine volle Windel haben wird oder sich beschmieren wird. Aus diesem Grund brauchen wir noch immer eine riesige Wickeltasche für jeden noch so kleinen Ausflug. Aber zum Glück habe ich bei baby-markt.de die perfekte Wickeltasche für meine beiden Mädels gefunden und lieben gelernt. Denn bei zwei kleinen Wirbelwinden benötigt man doppelt so viel Ersatzkleidung 😉

So, nun verabschiede ich mich bei Euch. Mich hat es derzeit so richtig erwischt, weshalb es auf dem Blog die nächste Zeit etwas ruhiger sein wird.

Viele liebe Grüße,
Eure ela

Advertisements

2 Gedanken zu “Tagebuch einer Doppelmami – Das Chaos auf 2×2 Beinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s