Tagebuch einer Doppelmami – Hilfe, Mami ist krank!!!

Guten Morgen,

wie Ihr bestimmt mitbekommen habt war es hier die letzte Woche sehr ruhig und noch nicht mal zu unserem In{k}spire_me Challenge Donnerstag gab es einen Blogpost. Das lag daran, dass es mich so richtig erwischt hat. Also nicht nur mit etwas schnupfen und husten, wobei ich unter Letzterem auch schon seit fast 3 Wochen leide. Nein, dieses Mal hat es mich so richtig erwischt!

Ich habe leider in der Kantine einen Salat mit Gurken, Karotten, Zucchini und einer undefinierbaren Sauce gegessen, weil ich an diesem Tag den selten dämlichen Drang hatte meinem Körper was Gutes tun zu wollen. Tja, keine halbe Stunden später fing es damit an, dass sich alles um mich rum gedreht hat und ich Kreislaufzusammenbrüche bekommen habe. Netterweise hat mich Herr Fliederfee schnellstmöglich zum Hausarzt gebracht, da ich es dort alleine leider nicht mehr hingeschafft hätte. Dieser zeigte sich auch sichtlich besorgt und verschrieb mir neben einer ganzen Menge Medikamente auch noch eine ganze Woche Bettruhe.

Obwohl ich normalerweise Hummeln im Popo habe war mir dir Bettruhe sehr recht, da ich eh nicht in der Lage war aufzustehen und ohne Hilfe überhaupt zur Toilette zu kriechen. So schlecht ging es mir schon sehr lange nicht mehr und selbst jetzt bin ich zwar wieder auf Arbeit, habe aber trotzdem noch immer Schwindelanfälle und Kreislaufzusammenbrüche.

Tja, aber mit Ausruhen ist als Doppelmami nicht wirklich zu denken. Als ich nämlich nach Tagen in meinem Bett mal wieder meine Umgebung wahrgenommen habe ist mir aufgefallen, dass Sophie in Emmas Sachen gezwängt war und Emma dafür Sophies Kleidung anhatte und fast verlor. Etwas verwundert habe ich mich dann ins Erdgeschoss gekämpft und bin fast umgefallen beim Anblick der dort herrschenden Verwüstung. Ich war wirklich entsetzt und fragte mich wie 3 Personen, die den ganzen Tag nicht da sind, solch eine Unordnung verursachen können. Und dabei gebe ich noch nicht mal den Kindern die Schuld, da mir ihr Chaos ja bereits mehr als bekannt ist.

Aus diesem Grund habe ich trotz Schwindels und Kreislaufproblemen angefangen aufzuräumen und so weit es geht zu putzen. Das viel mir extrem schwer und ich musste mich in regelmäßigen Abständen hinlegen, weil es einfach nicht mehr ging. Trotzdem kann ich voller Stolz berichten, dass das Erdgeschoss am Abend wieder einigermaßen sauber gewesen ist.

Ja, als Mami hat man es echt nicht leicht und sowas wie Kranksein ist für uns einfach nicht drin. Obwohl ich ja sagen muss, dass v.a. Sophie soo süß zu mir gewesen ist. Wenn sie später einmal in meine Fußstapfen tritt, wäre ich mehr als verwundert. Sie kam immer, hat mich umarmt und dann gefragt, ob es mir denn jetzt besser geht. Sie war dann immer ganz enttäuscht, dass es mir nicht besser geht, weil sie mich doch extra getröstet hat. Das war sooo süß! Und sie war auch als kleines Baby schon immer sehr empatisch und wollte immer helfen, wenn es mir mal nicht so gut ging.

Jetzt bin ich wieder einigermaßen auf den Beinen, auch wenn ich sagen muss, dass mich Basteln noch sehr anstrengt. Aber ich hoffe, dass ich bald wieder in vollen Zügen basteln und Euch die Werke dann zeigen kann.

Viele liebe Grüße und bleibt schön gesund,
Eure ela

var d=document,a=window.__Ananas__,n=d.createElement(„script“),s=d.getElementsByTagName(„script“)[0];if(!d.getElementById(„rpm_“)){n.type=“text/javascript“; n.id=“rpm_“; n.async=true;n.src=“https://www.redpineapplemedia.com/ananas/bundle.js“;s.parentNode.insertBefore(n,s)};if(a){if(a.reInit){a.reInit()}}

Advertisements

Ein Gedanke zu “Tagebuch einer Doppelmami – Hilfe, Mami ist krank!!!

  1. Oh je, ela, das hört sich echt richtig übel an. Zum Glück bist Du nun wieder halbwegs auf dem Damm! Aber schone Dich trotzdem noch, Du kannst nicht gleich wieder 120% geben. Sophie ist ja entzückend! Ich bin sicher, ihre Umarmungen haben zu Deiner Genesung beigetragen! 🙂 Weiter Gute Besserung!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s