Tagebuch einer Doppelmami {der Sinn von Weihnachten} und Gewinner unserer December Inkspiration

Hallo,

Huch, gestern habe ich es leider nicht geschafft zu bloggen. Dafür ist derzeit einfach so viel los. Sophie ist gut im Kindergarten angekommen und findet es bei den Großen richtig klasse. Und wir sind begeistert mit was für tollen Bastelein sie jeden Tag nach Hause kommt und was sie in dieser kurzen Zeit alles gelernt hat.

Leider ist unsere kleine Emma wieder einmal krank. Es ist wirklich verwunderlich, dass unser Frühchen solch ein gesundes Kind ist und ihre kleine Schwester bei jedem kleinen Schnupfen hier schreit und darauf jedes Mal mit hohem Fieber und starkem Husten reagiert. Aber ich als angehende „Mama des Jahres 2014“ übernehme immer wieder sehr bereitwillig ihre Bazillen und werde dann auch jedes Mal krank. Derzeit geht es zum Glück noch und ich hoffe, dass wir alle an Weihnachten gesund sein werden.

Ja, denn morgen in einer Woche ist schon wieder Weihnachten. Wir haben unser kleines Zuhause bereits Ende November gemütlich geschmückt und seit Sonntag steht auch bereits der Weihnachtsbaum. An Weihnachtsstimmung ist allerdings auch in diesem Jahr nicht zu denken. Ich weiß gar nicht woran es liegt, aber seit Sophies Geburt vor 3 Jahren geht Weihnachten bei mir gerade so vorbei. Und dabei lese ich derzeit mehr Weihnachtsgeschichten als mein komplettes Leben zuvor (besonders beliebt: Der kleine Igel feiert Weihnachten). Und wir reden sehr viel über Weihnachten, weil ich meinen Mädels den Sinn von Weihnachten näher bringen möchte und ihnen zeigen möchte, dass es ein sehr schönes Fest ist, an dem man an Jesus Geburt denkt und versucht anderen eine Freude zu machen.

Leider muss ich sagen, dass vor allem Letzteres gar nicht so einfach ist. Ich weiß gar nicht warum das so ist, aber irgendwie kann man schon das Gefühl bekommen, dass Weihnachten in unserer Gesellschaft etwas sehr negatives ist! Andauernd hört man, dass sie Leute so einen Stress haben und noch so viel einkaufen und organisieren müssen. Oder man bekommt ständig gesagt, dass man sich ja dieses Jahr gegenseitig nichts schenkt. Ist es wirklich so schlimm sich einmal im Jahr Gedanken um seine Mitmenschen zu machen? Sind wir so egoistisch, dass wir nur mit uns beschäftigt sind und es uns deshalb so sehr stresst sich einmal um jemand anderen Gedanken zu machen? Das finde ich sooo schade, denn es ist doch vor allem schön durchs Internet zu stöbern oder Geschäfte abzuklappern und sich zu überlegen womit man einem lieben Menschen eine Freude machen könnte? Und es muss ja auch nicht massig Geld ausgegeben werden oder das Geschenk aller Geschenke sein. Nein! Es ist einfach eine nette Geste, sich darüber Gedanken zu machen was dem anderen gefallen oder er gebrauchen könnte und etwas Schönes zu suchen.

Meine Schwester und ich haben dieses Jahr beschlossen, dass wir uns gegenseitig selbstgemachtes schenken wollen, da wir Beide sehr gerne kreativ tätig sind. Ich finde das klasse, auch wenn ich schon seit Wochen am umherrennen und mir Gedanken machen bin. Eine DVD wäre schon lange gekauft, aber so bin ich am überlegen und machen und tun, um ja ein richtig tolles und orginelles Geschenk zu machen, dass sie auch noch gut gebrauchen kann. Das ist gar nicht so einfach, aber es macht super viel Spaß und ich bin selber schon sehr gespannt, was uns Tolles einfallen wird.

Und da wir gerade beim Thema sind fällt mir ganz spontan ein, dass ich noch den Gewinner unserer 10. Decemer Inkspiration bekannt geben wollte. Zuvor möchte ich mich bei Euch recht herzlich für die vielen, super lieben Kommentare bedanken. Es freut mich sehr, dass Euch der Kalender so gut gefallen hat. Die Pailetten hat folgender Kommentar gewonnen:

Liebe Ela,

wow, der Kalender ist superklasse geworden.
Sowas steht auch noch auf meiner To-Do-Liste, wahrscheinlich schaffe ich das im März – und die Weihnachtskarten im Juni, lach*.
Warum die Dezembertage immer viel kürzer sind als andere werde ich wohl nie verstehen.
LG, Elke

Herzlichen Glückwunsch liebe Elke! Könntest Du mir bitte Deine Aderesse an fliederfee@gmx-topmail.de ? Damit ich Dir die Pailetten zeitnah schicken kann 🙂
Nicht traurig sein, wenn Du nicht gewonnen haben solltest, denn heute ist Helen an der Reihe und hat ein tolles Projekt und einen klasse Gewinn für Euch:
16
Advertisements

Ein Gedanke zu “Tagebuch einer Doppelmami {der Sinn von Weihnachten} und Gewinner unserer December Inkspiration

  1. Also ich LIEBE Weihnachten…wenn ich recht überlege, dann ist es wohl wirklich mein Lieblingsfest. Aber ich muß auch sagen, dass es in den vergangenen Jahren etwas an Glanz verloren hat, vielleicht ändert sich das wieder, wenn eigene Kinder da sind?? Bei uns waren die ersten zwei Dezemberwochen wirklich stressig, beruflich und auch privat, aber das ist eben einfach so, deswegen muß man nicht jammern und sich auch nicht die Weihnachtsvorfreude verderben…geht anderen Leuten ja schließlich genauso!
    Ab Freitag sind Ferien und daaaaaaaann genieß ich die Weihnachtszeit noch viel, viel mehr 😉
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s