Stampin‘ Up! Demotreffen in Mainz {Mein Bericht}

Halllo,

Unser Stampin‘ Up! Demotreffen in Mainz war gestern ein richtig toller Tag! Zwar sehr anstrengend, aber das war es auf jeden Fall wert! Stampin‘ Up! hat ein schönes Programm auf die Beine gestellt und vor allem war es einfach super die ganzen Team-Mädels wiederzusehen bzw. kennenzulernen. Wir waren insgesamt 20 Mädels aus ganz Deutschland und leider hat man deshalb auch nicht so die Möglichkeit sich sonst mal kurz zu treffen.

Aber wir wollen von vorne beginnen! Ich habe mich kurzfristig dazu entschlossen mit dem Zug zu fahren, was sehr angenehm war, denn von Hockenheim ist es nach Mainz wirklich nur ein Katzensprung. Vor allem Dank des neuen SüWeX (Südwest-Express), der Deutschen Bahn. Die Züge sind noch niegelnagelneu, weshalb mir auch etwas übel geworden ist, weil ich den Geruch nicht vertrage. Aber die 50 Minuten Fahrt gingen unter anderem aufgrund der Aufregung super schnell rum.

In Mainz angekommen gelangte ich auch super schnell zur Rheingoldhalle und die Nervosität wuchs von Schritt zu Schritt. Es war auch das erste Mal, dass das Demotreffen nicht in Frankfurt statt fand. Aber mit 550 Teilnehmern, sind wir einfach zu viele Demos für den früheren Saal geworden.

Nach und nach versammelten sich dann auch die übrigen Team-Mädels und wir waren von Anfang an so mit quatschten und Team-Schenklis tauschen beschäftigt, dass wir den Einlass in den Saal komplett versäumt haben. Aus diesem Grund waren unsere 4 Tische leider komplett voneinander getrennt und wir kamen nur noch während den Pausen mit den anderen Mädels zum quatschen. Natürlich haben wir Anderen während der Vorträge brav zugehört und bestimmt nicht die Zeit zum Neuheiten austauschen und Fotos machen genutzt 😉

Marion, Sandra, Martina und Paloma:

Heike, Tina und Kati:

Marion und ich:

Und mit Kati, die am selben Tag geheiratet hat wie ich:

Solche Stampin‘ Up! Veranstaltungen sind in der Regel so aufgebaut, dass es zum Einen Vorträge zu verschiedenen Themen gibt (z.B. Workshops abhalten, …) und zum Anderen gibt es immer ganz tolle Bastelvorführungen. Die Bastelvorführungen waren dieses Mal besonders spannend, da für die Projekte bereits die noch nicht erhältlichen Produkte aus dem neuen Hauptkatalog verwendet wurden.

Bei den guten und teilweise amüsanten Vorträgen konnte ich dieses Jahr leider kaum zuhören, da ich zu nervös wegen des neuen Kataloges war, den ich endlich in den Händen halten und durchblättern wollte.

 
Zusätzlich hatte man die Möglichkeit außerhalb des Saales an Teststationen die neuen InColors und die ein oder anderen weiteren Produkte zu testen. Diese Stände waren natürlich sehr beliebt, da jeder mit den neuen Sachen spielen wollte.

Und es es auch wieder Verlosungen, bei dem man neue Produkte gewinnen konnte.
Dafür konnte man bei der Anmeldung eine Nummer ziehen und ich hatte gleich beim Ziehen solch eine Ahnung, dass mir die „234“ Glück bringen würde. Vor allem nachdem ich letztes Jahr bereits mit der „111“ gewonnen hatte. Und so war es auch! Ich konnte es kaum glauben, als auf der Leinwand auf einmal meine Nummer stand und ich zu den 15 Glücklichen gehörte, die dieses Stempelset bereits in ihren Händen halten durften. Ich darf es Euch leider noch nicht zeigen und bin auch noch zu sehr damit beschäftigt es zu bewundern und zu streicheln.

Kurz vor der Mittagspause hatten wir auch noch die Möglichkeit selber eine Karte mit den neuen Farben und Sets zu gestalten, was wir natürlich alle sehr gerne gemacht haben. Schaut mal, wie konzentriert alle sind:

In der Mittagspause trafen wir uns dann alle wieder und man hatte die Gelegenheit mit denjenigen zu quatschen, die nich am selben Tisch saßen wie man selber.

Bei dieser Gelgenheit ist auch das Gruppenbild von unserer mittlerweile richtig großen Gruppe entstanden:

Hintere Reihe von links nach rechts: Carina, Kirsa, Ulla, Yvonne, Christina, Katharina, Helen, Christina, Tina, Caro, Kati, ich, Paloma, Heike, Steffi 
Vordere Reihe von links nach rechts: Marion, Meli, Martina, Petra, Johanna, Sandra, Nina

Und hier noch ein Foto mit Christina und Ulla. Christina ist quasi meine Nachbarin und Ulla kommt auch aus der Kurpfalz:

Der zweite Teil ging neben sportlichen Übungen, weiteren Vortägen und mindestens genauso tollen Produktpräsentationen schnell vorbei und wir wurden immer hibbeliger, weil wir doch endlich den neuen Katalog haben wollten. Wir Demos sind nun mal ein extrem ungeduldiges Völkchen, weshalb wir auch Demos geworden sind, um immer als Erste die neuen Kataloge und Produkte sehen zu dürfen.
Aber ganz zum Schluss haben wir ihn dann endlich erhalten und Ihr könnt Euch kaum vorstellen was das für eine tolle Stimmung im Saal war. Unglaublich, kann ich dazu nur sagen!!!

Meine Zugfahrt war dann auch dementsprechend gesichert, denn ich freut mich nun auf ganz viel Zeit mit meinem neuen Katalog. Wie immer markierte ich mir erst einmal meine ganzen „alten“ Sets mit Textmarker (ich bestelle sonst gerne mal Sachen doppelt) und anschließend wurde markiert was ich alles unbedingt haben möchte.

Das war wieder so ein toller Tag und ich freue mich schon jetzt auf das nächste Treffen, an dem ich die Mädels wieder sehen werde. Morgen zeige ich Euch dann meine Team-Schenklis und in den nächsten Tagen die Schenklis der Mädels. Denn solch ein Treffen ist auch immer ein bisschen wie Weihnachten mit vielen wunderschönen selbst gemachten Geschenken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s