Zum Baby II

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte Euch ja letzte Woche eine Box für ein kleines Baby gezeigt. Aber da die Geschenke leider nicht reingepasst haben, habe ich kurzerhand noch eine zweite Box gefertigt und da passte dann zum Glück alles rein.

Habe ich Euch schon erzählt, dass ich seit Kurzem mit bei den Brigitte Mom Blogs mit dabei bin? Nein, dann schaut einfach mal vorbei! Ich würde mich übrigends riesig über ein Herzchen von Euch freuen 😀


Und nun wusel ich mal weiter fleißig umher. Am Sonntag ist nämlich unser Team-Treffen und ich habe noch sooo viel vorzubereiten.

Viele liebe Grüße,
Eure ela

Zum Baby

Ich wollte für das Geschenk zur Geburt der kleinen Simana eine schöne und perfekt passende Verpackung basteln. Also habe ich mich an den Basteltisch gesetzt. Ich konnte zwar kurze Zeit später eine schöne Verpackung vorweisen, aber leider hat das Geschenk nicht reingepasst. Sie hat mir aber so gut gefallen, dass ich sie Euch trotzdem zeigen möchte:

Für Ella

Letzte Woche hat die kleine Ella das Licht der Welt erblickt, was für mich natürlich ein sehr schöner Grund war wieder eine Babykarte basteln zu dürfen. Wie so häufig ist auch dieses Mal wieder der Name der Hauptaspekt der Karte geworden. Das mache ich bei kürzeren Namen sehr gerne, da sich die Eltern so viel Mühe beim Aussuchen gemacht haben und ich persönlich mich jedes Mal gefreut habe, wenn ich irgendwo den Namen meines Babys gelesen habe.

Als Nächstes ist dann unsere kleine Emma dran, außer es drängelt sich eine kleine junge Dame vor, was wir aber nicht hoffen wollen! Immer schön der Reihe nach 😉

Girls are made from heaven

Derzeit werden in unserem Umfeld super viele Mädels geboren. Wir gehören ja auch dazu und selbst im Geburtsvorbereitungskurs gab es nur einen einzigen Jungen.

Den Anfang dieser Mädchenflut machte die kleine Naemi, deren Eltern es geschafft haben bis zur Geburt das Geschlecht nicht zu erfahren. Respekt! Dafür bin ich viel zu neugierig und finde es zu schön schon vorher der Maus einen Namen geben zu können. Da die Eltern durch diese „Unwissenheit“ alles in neutralen Farben gekauft haben, habe ich dieses Mal zu Gelb gegriffen, dass hoffentlich bei den frisch gebackenen Eltern gut ankommen wird.

Sehr spontane Babykarte

Am Freitag habe ich netten Besuch von der lieben Sindy bekommen. Und als wir so gemütlich beisammen saßen fragte sie mich ganz spontan, wie lange ich für eine Babykarte brauchen würde.

Normalerweise benötige ich schon recht lange für solch eine Karte, aber zum Glück hatte ich schon eine recht weit vorbereitete, sodass wir nur noch schnell den Innenteil mit Namen fertig machen mussten.
Und bei Sindys tatkräftigen Unterstützung ging das dann auch super schnell!