Fröhliche Anhänger für eine Explosionsbox {mit Anleitung}

Hallo,

ich habe mich mal wieder an eine Explosionsbox gewagt. Ich hatte vor Ewigkeiten mal eine gewerkelt und sie dann wieder komplett vergessen. Deshalb war ich auch richtig froh, als mir Jessicas tolle Explosionsbox zufällig vor Augen gekommen ist!

Ich mag Explosionsboxen sehr gerne, da man damit selbst Gutscheine toll verschenken kann. Denn einfach ein Umschlag wäre mir zu langweilig gewesen.

Diese Box hat jemand ganz besonderes geschenkt bekommen und darin ein Jahresabo für, zufälligerweise auch eine meiner liebsten, Zeitschriften vorgefunden. Was für ein Zufall 😉 Scherz beiseite, das Heftchen ist nicht gerade dünn und schnell zu lesen, weshalb ich noch an der Ausgabe 06/15 hänge *hüstel*.

Da sich diese Zeitschrift u.a. mit Naturwissenschaftlichen Themen befasst und der Beschenkte gerne wandert, war es klar, dass die Box das Thema „Wald“ beinhalten soll. Wie genau hat sich erst nach und nach langsam entwickelt.

Die Bäume sind super einfach mit der neuen „Schwammwalze“ entstanden. Dafür habe ich das Stampin‘ Up! Stempelset „Lovely as a tree“ zuerst mit VersaMark klar gestempelt und anschließend mit weißem Embossingpulver embosst. Danach bin ich mit der Schwammwalze zuerst mit „Farngrün“ über das komplette Papier gegangen und anschließend in „Grasgrün“ nur über den unteren Teil des Papieres und habe es nach oben hin auslaufen lassen.

Im Innenteil habe ich ebenfalls die Waldoptik wieder aufgenommen, und damit es besser wirkt Jessicas tolle Idee, den hinteren Teil zusammen zu lassen, einfach aufgenommen. Die beiden einzelnen Teile habe ich mit Farngrünen Papier überklebt, anschließend auf das eine Teil unsere Wünsche und auf das andere ein Bild von den Mädels eingeklebt.

Der super süße Anhänger stammt aus dem neuen Herbst-Winterkatalog und ist als  Produktpaket zusammen mit dem Stempelset „Allerbeste Wünsche“ 10% prewiserter zu erwerben! Dabei hat mir an dem Paket vor allem dieser Anhänger besonders gut gefallen, weshalb er auch gleich mit auf die Verpackung durfte.

Und nun kommt auch schon die Anleitung für Euch:

Für die Box faltest Du entlang den dünnen, schwarzen Linien und schneidest entlang den roten, dickeren Linien. Anschließend überlappst Du an 2 Seiten die Ecken zu einer Tasche (bei mir mit grünem Papier überklebt). Die anderen beiden Seiten klebst Du mit den geschnittenen Ecken aneinander und die rot markierten Ecken werden komplett abgeschnitten, sodass eine Art Hinterwand entsteht.

Der Deckel ist ganz einfach zu machen und besteht aus einer Grundform für quadratische Boxen. Damit der Decke auch auf die Box passt addiere ich beim Deckel noch 0.2 cm hinzu, sodass er minimal größer ist als die Box und gut passt. Für Faule kannst Du auch einfach immer 4cm falzen und dabei das Blatt immer drehen. So kommst Du zum gleichen Ergebnis und es geht schneller 😉 Nun schneidest Du nur noch entlang der roten Linien und klebst die Enden mit doppelseitigem Klebeband zusammen.

Hier noch einmal die pdf-Datei, zum ausdrucken, nachbasteln oder Flieger mit bauen: Explosionsbox

Und schon ist Deine Box fertig! Sie geht wirklich super einfach und bei mir hat das verzieren wesentlich länger gedauert als das eigentliche erstellen!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Nachbasteln,
Deine ela

 

 

Werbeanzeigen

Auftragsarbeit Erinnerungsbox

Hallo Ihr Lieben,

Ich hatte Euch in der Vergangenheit ja mal die Erinnerungsbox gezeigt, die ich für Sophie gemacht habe.
Diese Box fand die Mama vom kleinen Liam so toll, dass sie für ihren kleinen Schatz auch gern eine haben wollte. Am Liebsten in grün oder braun, was ich für Jungs ganz tolle Farben finde.
Diesen Wunsch habe ich ihr natürlich sehr gern erfüllt und dabei rausgekommen ist diese Box: