Blumig-glitzerndes Layout

Am Freitag war der internationale Scrapbooking Day. Ich mache zwar eigentlich sehr viele Layouts und Alben, aber ich zeige sie recht selten. Das liegt einfach daran, dass in den allermeisten Fällen die beiden Feen auf den Bildern zu sehen sind. Ich würde die Gesichter deshalb immer schwärzen, aber dabei geht so viel von der eigentlichen Komik und Aussage des Layouts verloren, dass ich es lieber sein lasse. Das ist zwar super schade, aber die Sicherheit meiner beiden Mäuse geht einfach vor!

Der internationale Scrapbooking Day hat mich allerdings so in Layout-Stimmung gebracht, dass ich unbedingt auch ein Layout erstellen wollte. Und so kam ich auf die Idee, dass ich doch auch einfach mal ein Layout von HerrnFliederfee und mir machen könnte. Es gibt so wenig Fotos von uns {vor allem gemeinsam} und noch weniger Layout- oder Albumseiten. Das ist so schade und deshalb musste ein Layout von uns her. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich mich irgendwie egoistisch finde, ein Layout von mir selber zu erstellen. Naja, aber ich weiß dafür ganz genau, dass die nächsten zig Layoutseiten wieder ausschließlich mit den Mädels sein werden.

Das Layout ist wie immer bei mir eher schlicht gehalten. Ich wollte zwar noch mit einem Schriftzug arbeiten, aber irgendwie habe ich nichts passendes gefunden und einfach mit der wunderschönen Blüte {die dank des tollen „Wink of Stella“-Stiftes so wunderschön glitzert} und den Pailetten hat es mir am Besten gefallen. Aber um zu dieser Erkenntniss zu kommen, habe ich zwei Tage lang Pailetten und Blüte umpositioniert, um endlich eine passende Position zu finden. Das ist auch der Grund, weshalb ich Euch auch erst heute die Bilder zeigen kann 😉

Den Rand habe ich mit dem Stampin‘ Up! Stempelset „Timeless Textures“ gemacht. Er ist in der gleichen Farbe wie das Papier gemacht, weshalb er auch sehr dezent ist. Darüber habe ich in Aquamarin die Pünktchen aus dem Set „Georgeous Grunge“ gepunktet, ein paar schwarze Streifen hier, ein paar petrolfarbene Kringel dort und fertig war der Rand.

Ich hoffe, dass Euch das Layout gefällt.
Viele liebe Grüße
Eure ela

{My} Project Life – Durch dick und dünn

Endlich habe ich meine Project Life Sachen erhalten und deshalb die letzte Woche über 5 Stunden damit verbracht Fotos auszusuchen und auf einen USB-Stick zu speichern. Dummerweise ist dieser seit gestern nicht mehr auffindbar und das, obwohl Herr Fliederfee und ich das ganze Haus auf den Kopf gestellt und bereits 10 USB-Sticks in irgendwelchen Ecken gefunden und kontrolliert haben. Aber meine Bilder sind leider weiterhin verschwunden. Ich werde jetzt einfach akutelle Fotos für mein neues Album aussuchen (und sofort bestellen!!!) und hoffe, dass bis dahin der verschollene Stick wieder aufgetaucht sein wird.

Zum Glück nicht verschollen sind die Fotos von diesem Layout, dass ich schon vor Längerem von den beiden Mädels gemacht habe:

Weihnachtsalbum {1}

Weihnachtsalbum im Juni?!? Werdet Ihr euch jetzt ganz sicher fragen!
Und Ihr habt Euch nicht geirrt, denn heute möchte ich Euch endlich mal eine Version der Alben zeigen, die unsere Familien zu Weihnachten bekommen haben. Natürlich habe ich auch gleich eine Version für uns mitgemacht, denn jedes Album war individualisiert!
Das ist so schade, dass es die Alben im neuen Katalog nicht mehr gibt. Aber ich habe mich extra mit einem 2. Album und ganz vielen Hüllen eingedeckt, um uns auch noch ein Album für Emma gestalten zu können. Solltet Ihr vielleicht auch noch machen 😉

Ich habe die Seiten absichtlich vom Aufbau gleich gestaltet, da ich persönlich es nicht mag, wenn bei solch einem Album jede Seite anders aussieht. Und ich habe die Seiten auch absichtlich schlicht gehalten, da ja das Bild und nicht das Gescrappte im Vordergrund stehen soll.

Damit Ihr nicht ganz so erschlagen werdet habe ich das Album auf 4 Tage aufgeteilt.
Ich wünsche Euch viel Spaß beim anschauen und hoffe, dass es ein guter Ersatz in meiner Abwesenheit ist.

Noch ein Layout

Heute gibt es wieder ein Layout für Euch!
Ich hatte es mit auf meinem Workshop als weitere Anregung gezeigt.

Wer genau hinsieht kann erkennen, dass es sich bei den Fotos auf den beiden Layouts um Fotos während meiner Schwangerschaft handelt. Sie wurden 5 Tage vor Sophies Geburt gemacht, denn hinter dem Krankenhaus war ein wunderschönes Feld. Die Oberärztin hatte mitleid mit mir, weshalb ich ca. 8 Wochen nach meiner Einlieferung auch mal zum Feld durfte. Im Rollstuhl und nur mit Begleitung natürllich. Aber ich fand es trotzdem gigantisch und habe mich immer sehr auf die Ausfahrten gefreut. Und nachdem ich die 30.SSW erreicht hatte wollte ich unbedingt noch mal Fotos mit Bauch haben, denn wer weiß wie lange ich noch schwanger sein würde. Tja, weibliche Intuition eben 😉