Stampin‘ Up! Ostereiersuche 2017 {mit nostalgischer Osterkarte}

Hallo Ihr Lieben,

heute geht unsere große Stampin‘ Up! Ostereiersuche bei mir weiter! Neben meinem Projekt findet Ihr am Ende des Beitrags dann auch den Hinweis, wo sich mein Ei versteckt hält!

Hier kommt nun aber erst einmal mein Projekt für Euch!
Eine nostalgische Osterkarte:

Ich hoffe, dass man erkennen kann, was das ist?!? Genau, ein nostalgisches Osterei! Und damit meine ich nicht, dass es uralt ist und deshalb diese Farbe angenommen hat, sondern, dass es nostalgisch verziert ist!

Die Karte ist zusätzlich noch ein Mix aus sehr vielen Stempelsets, nämlich aus „Hardwood“ (Hintergrund), „Auf den ersten Blick“ (Verziehrung), „Remarkable You“ (Blätter) und „Für immer“ (Schriftzug).

Der Schriftzug ist kein klassischer Ostertext, aber ich fand die ganzen Ostersprüche entweder von der Schriftart oder vom Inhalt nicht wirklich passend, weshalb ich mich dann dafür entschieden habe.

So, das war mein Projekt für Euch und ich hoffe, dass es Euch gefallen hat!

Nun geht es auch direkt weiter zur Verlosung mit folgenden Regeln:

  • Vom 29.03.2017 bis 14.04.2017 gibt es bei 17 unserer Team-Mitglieder ein Projekt rund um Ostern zu sehen.
  • Eure Aufgabe bei der Eiersuche ist es, am Ende eine Lösungszahl zu ermitteln.
  • Die Zahlen in Form von Ostereiern bekommt Ihr zusammen, wenn Ihr jeden Tag aufmerksam die Blogs der jeweiligen Teilnehmerin besucht. Dort sind wertvolle Tipps versteckt, wo sich das „Ei“ befindet.
  • Am Schluss müsst Ihr nur noch die Zahlen auf den Eiern zusammen addieren. Die Lösungszahl könnt Ihr bis zum 23.04.2017, 23:59 Uhr an eine der 17 teilnehmenden Team-Mitglieder schicken.
  • Unter allen richtigen Antworten verlosen wir Gewinne. Bitte teilt uns mit, welchen der Gewinne Ihr bevorzugen würdet.

Damit Ihr über die Wochen bis Ostern nicht den Überblick verliert gibt es noch ein PDF-Dokumten, dass Ihr Euch ausdrucken und die gefundenen Zahlen eintragen könnt:

http://up.picr.de/28724425yg.pdf

Gewinnen könnt Ihr einen der drei Gewinne, alle drei begleitet von einer kleinen Überraschung aus dem neuen Hauptkatalog:

Und nun wollt Ihr bestimmt noch wissen wo sich mein Ei versteckt?!? Das hat der Osterhase dummerweise verloren, als er sich gerade noch nach ein paar Anleitungen umgeschaut hat 😉

Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß beim Ostereier suchen und auch viel Glück für das Gewinnspiel! Und morgen geht es direkt weiter bei Chrissy!

Merken

Merken

Ein Zuhause für die ersten Haarsträhnen

Es ist schon fast peinlich, wenn ich überlege wie lange ich bereits kleine Schächtelchen für die ersten Haarsträhnen meiner Mädels basteln wollte. Jahre, kann ich dazu nur sagen und dabei war es im Endeffekt eine Arbeit von einer halben Stunde. Aber es wurde zu einer meiner Lebensaufgaben. Lebensaufgaben sind für mich Aufgaben, die meist etwas mit den Mädels zu tun haben und mir einfach ungeheuer wichtig sind und die unbedingt gemacht werden müssen.

Die Durchführung solcher Lebensaufgaben dauert meistens Jahre und das nicht weil sie so aufwändig sind, sondern weil sie keinen Zeitdruck haben und ich sie nur mache, wenn ich wirklich die Muse dafür habe. Derzeit schaffe ich es ganz gut einen Teil meiner Lebensaufgaben abzuarbeiten.

MiniFees Erinnerungsbox ist schon komplett beleimt und wartet nur noch auf die Verzierung. Anschließend folgt MiniFees Bilderrahmen mit ihren ersten Besitzen. Und dann wartet da noch mein Mamutprojekt in Form der Fotoalben des 1. Lebensjahres beider Feen auf mich . KleineFees Album habe ich immerhin schon recht weit geschafft, aber mit MiniFees habe ich leider noch überhaupt nicht angefangen. Aber dafür sind beide Geburtstagsalben {mit Bildern, die immer an ihrem Geburtstag geschossen werden} auf dem neusten Stand.

Dies sind nun die Schachteln für die ersten Haarsträhnen der Mädels geworden. Sie sind recht schlicht gemacht, da es ihnen ja in ein paar Jahren, wenn sie älter sind, auch noch gefallen sollen. Jetzt würden sie es eh nur zerreißen und deshalb müssen sie und ich uns noch ein paar Jährchen gedulden.

Punch Art im Twin Set

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Montagmorgen,

unser Wochenende war super schön, vor allem da wir zu einem ganz besonderen Geburtstag eingeladen waren. Es war der 4. Geburtstag von KleineFees Bettnachbarn während ihrer Frühchenintensivstation-Zeit. Das liegt nun auch wieder fast 4  Jahre zurück, aber solch eine gemeinsam durchgestandene Zeit verbindet einfach, sodass man sich an jedem Geburtstag unendlich mitfreut, dass auch diese kleinen Kämpfer es so super gepackt haben und sich so klasse entwickeln.

Bei solch einem besonderem Geburtstag ist es nur selbstverständlich, dass es neben tollen Geschenken, die übrigens die KleineFee persönlich ausgesucht hat, auch eine – ähhh zwei – ganz besondere Geburtstagskarten geben muss! Das ist für eine Basteltante wie mich doch Ehrensache, weshalb ich auch nach langer Zeit mal wieder sehr tief in meine Stanzen-Schublade gegriffen habe, denn ich wollte unbedingt eine dieser niedlichen Punch Art Karten machen.

Am Ende sind wieder zwei etwas untypische Kinderkarten entstanden. Irgendwie schaffe ich es einfach nicht typische bunte Kinderkarten zu gestalten, aber ich habe das Gefühl, dass sie trotzdem sehr gut angekommen sind und nun hoffe ich, dass sie Euch auch gefallen werden!

Da es sich bei den Geburtstagskindern um ein Zwillings-Pärchen handelte, habe ich die Karten auch recht ähnlich gestaltet und nur die Farben bzw. Tiere angepasst.

Das Mädchen hat natürlich eine rosa Karte bekommen und eine Giraffe dazu. Auf der Feier habe ich dann erfahren, dass die Beiden total die Pferde-Fans sind und ich habe mich etwas geärgert, dass ich nicht zwei Pferde gemacht habe. Nächstes Jahr informiere ich mich vorher, damit ich mit meinen Karten dann auch den aktuellen Geschmack treffe.

Ich liebe Punch Art Karten, aber normalerweise sind sie mir einfach zu aufwändig. Man benötigt zig Stanzen und danach sieht der Schreibtisch aus als hätte eine Bombe eingeschlagen. Ok, so sieht es bei mir sehr häufig nach dem Basteln aus, aber nach Punch Art ist es noch schlimmer 😉

Für Punch Art finde ich es immer ganz praktisch die Eulenstanze von Stampin‘ Up! zu besitzen. Ich habe zwar noch nie eine Eule damit gestanzt, aber die vielen verschiedenen Stanzteile kann man einfach super für andere Tiere nehmen. Und vor allem die kleinsten Kreise werden bei mir immer zu Augen, wie auch bei diesen beiden Karten.

Die Blätter stammen aus dem Stempelset „Remarkable You“, das eigentlich sehr romantisch ist. Aber die Blätter passen meines Erachtens immer, egal ob Hochzeit oder Kindergeburstag.

Den Geburtstagsgruß habe ich auf das Einlegeblatt gestempelt, da mir sonst die Karte zu voll geworden wäre. Ich mag es auch generell sehr gerne, wenn der Innenteil auch Teile von der Karte wiederspiegelt.

Ich wünsche Euch noch eine schöne Woche.
Viele liebe Grüße,
Eure ela

In{k}spire_me Challenge #214 – Herzlich Willkommen

Hallo,

unsere heutige In{k}spire_me Challenge ist sehr gelblastig. Ich habe zusätzlich zu den zwei Gelbtönen als freie Farbe Espresso gewählt, wodurch eine richtige Herbstkombination entstanden ist. Aber der August neigt sich auch dem Ende entgegen und wahrscheinlich finde ich Herbstfarben deshalb gerade wieder so klasse.
 

Und bei solch einer herbstlichen Farbkombi dürfen natürlich auch Blätter und andere herbstliche Accessoires nicht fehlen.

Der Schriftzug stammt aus dem Stempelset „Zum Nachwuchs“ und passt nicht nur super zu Babykarten! Ebenso wie die Punkte aus dem Set „Dotty Angles“, dass ich ursprünglich etwas belächelt habe und erst im Nachhinein einsehen musste, dass man ein paar Punkte immer gut gebrauchen kann!

Die Sets haben meine beiden neuen Downlines Manuela und Nicole erhalten, die vor kurzem als Demonstratorinnen in mein Team eingestiegen sind und die ich hiermit recht herzlich willkommen heißen möchte.

Gefüllt sind die Boxen mit einem Geschenk, dass sie sich aussuchen konnten, einem USB-Stick voller Infos, Anleitungen & Inspirationen, Washi Tape (kann man immer gebrauchen), ein paar Accessoires und einem SU-Stift. Zusätzlich gab es noch einen Blog, aber das ist mir erst so spät eingefallen, dass er nicht mehr mit in die Box gepasst hat *hüstel*.

Ich hoffe, dass sich die Beiden über ihre Willkommens-Sets gefreut haben und Sie ihnen Ihren Start mit Stampin‘ Up! verschönern!

In{k}spire_me Challenge #213 – Remarkable You

Guten Morgen,

bei unserer In{k}spire_me Challenge gibt es diese Woche einen Sketch von Marion.

Er hat mich irgendwie sofort an eine Aufklappkarte erinnert und daraus entstand dann die Idee  einfach mal eine Aufklappverpackung zu gestalten. Gedacht, getan und mit dem Ergebnis bin ich sogar zufrieden!

Die Blüte stammt aus dem Stampin‘ Up! Stempelset „Remarkable You“  und ich liebe eigentlich alle Blüten daraus. Und Callas mag ich generell besonders gerne, da sie neben roséfarbenen Rosen und anderen kleineren Blüten (ich glaube u.a. Jasmin) in meinem Hochzeitsstrauß vertreten waren. Oh je, kaum zu glauben, dass unsere kirchliche Trauung bereits 6 Jahre her ist und bald der 7. Jahrestag der standesamtlichen Trauung sein wird. Die Zeit rennt, aber so hat man zum Glück regelmäßig eine schöne Gelegenheit, um zusammen einen schönen Abend zu verbringen.

Nun aber weiter zur Verpackung 😀
Das Designpapier ist aus „Zeitlos elegant“, dass ich schon häufiger verwendet habe und einfach genauso elegant finde wie es heißt. Das Paillettenband gibt es seit dem neuen Jahreskatalog auch in „Zartrosa“ und wurde von mir mit dünnem doppelseitigem Klebeband auf einer Seite des Verschlusses befestigt. Am Besten befestigt man das Band bei geöffneter Verpackung, weil man sonst vielleicht beide Enden zusammen klebt und die Verpackung dann leider nicht mehr aufbekommt.

Der Verschluss hält dank kleiner Magnete perfekt zusammen und wurde auf der einen Seiten mit Designpapier und auf der Anderen mit der Blüte verdeckt. So hält die Verpackung schön zusammen und lässt sich im Gegensatz zu Schleifen oder ähnlichem problemlos immer wieder öffnen und schließen.

Ich hoffe, dass Euch meine Verpackung gefällt. Sie hat übrigens auch die perfekte Größe für eine Lindt Schokolade. Ja, ja ich weiß, die liebe ela verschenkt immer nur Schokolade 😀
Möchtet Ihr wissen, wie Ihr die Verpackung selber machen könnt? Dann schaut einfach am Montag wieder bei mir vorbei. Denn dann gibt es die Anleitung dazu!

Viele liebe Grüße,
Eure ela

Zur Hochzeit

Puh, mir ist beim erstellen dieser Karte aufgefallen wie schwierig es ist eine eher untypische Hochzeitskarte zu gestalten. Denn bei Stampin‘ Up! ist es gerade etwas eng mit Hochzeitssets, weshalb ich mich ganz spontan für eine der tollen Blüten aus dem Set „Remarkable You“ entschieden habe.

Zum Glück gibt es bei dem Stempelset „Grußelemente“ einige tolle Schriftzüge. Unter anderem den Stempel „Zur Hochzeit“, den ich für meine Karte genommen habe.

Die Herzchen stammen aus dem Stempelset „Perpetual Birthday Calendar“ und ich persönlich finde es immer richtig praktisch so kleine Stempelchen mit Herzchen, Blätterchen, Sternchen,… zur Hand zu haben. So kann man seine Karte super schnell mit einem kleinen Akzent aufpeppen.

Zeitlos elegante Leckerein-Box

Juhu,

heute habe ich eine Verpackung für Euch, an der ich alles Liebe! Ich liebe die neuen Thinlits „Leckerein-Box“ und das neue Designpapier „Zeitlos elegant“ und Bänder liebe ich ja sowieso! All diese Sachen habe ich im neuen Katalog gesehen und musste sie sofort haben, weshalb sie auch mit als Erstes in mein allererstes Einkaufskörbchen gehüpft sind. Und daraus ergibt sich auch, dass ich für meine Katalogparty unbedingt etwas mit diesen Sachen gestalten MUSSTE! Eigentlich wollte ich sie auch schon für unseren BlogHop machen, aber dafür hatte mir dann leider nicht mehr die Zeit gereicht.

Und auch wenn ich für die Katalogparty tagelang durchgebastelt habe, hat mir auch hier wieder die Zeit nicht gereicht und ich habe wieder nicht alles geschafft, was ich eigentlich vorbereiten wollte. Aber das macht nichts, denn so habe ich auch noch für die nächsten Wochen was zum basteln!

Als Erstes möchte ich Euch die Box mit dem tollen Designpapier „Zeitlos elegant“und der wunderschönen Calla aus dem Stempelset „Remarkable You“ zeigen.

Und da ich noch eine Calla übrig hatte ist ganz spontan eine zweite Box aus dem neuen Farbfamilien Designapapier in Taupe entstanden. Ich liebe Taupe und finde, dass es in Kombination mit Minzmakrone und Zartrosa einfach super schön ist.