Schenklis meines Stampin‘ Up! Dezember-Workshops in Ketsch {mit Anleitung}

Letzte Woche durfte ich wieder einen Workshop leiten. Dieses Mal in Ketsch, mit einer super tollen Truppe! Es hat mir so viel Spaß gemacht, sodass ich total ausgeruht und vollgefuttert von der leckeren Kürbis-Suppe nach Hause gekommen bin!

Bei mir ist es üblich, dass ich natürlich neben einem Geschenk für die Gastgeberin auch immer noch Schenklis für jeden Teilnehmer vorbereite. Darüber habe ich mich auch als Kundin damals immer riesig gefreut, weshalb ich mir bei den Schenklis auch immer besonders viel Mühe gebe!

Dieses Mal habe ich mich für eine Dreiecks-Schachtel entschieden. Wenn Ihr es auf YouTube goggelt bekommt Ihr dafür zig richtig tolle Video-Tutorials. Da ich aber Videos so gar nicht mag, habe ich dazu eine PDF-Anleitung gemacht.

Die Basis dieser Schachteln bildet das tolle Designpapier „Eisfantasie“. Es ist so schlicht und elegant, dass es eigentlich gar keiner großen Verziehrung bedarf, da es für sich schon toll wirkt.

Verziehrt habe ich die Dreckes-Schachteln mit dem Gastgeberinnen-Set „Fröhlich aufgelegt“. Ich liebe ja Stechpalmenzweige und deshalb habe ich mir die große Mühe gemacht und die einzelnen Teile mehrfarbig gestempelt und anschließend in frimeliger Kleinarbeit ausgeschnitten. Es waren zum Glück nur 5 Verpackungen, sonst hätte ich doof aus der Wäsche geschaut und Nachtschicht einlegen dürfen 😀

Und nun kommt die versprochene Anleitung:

Die markierten Linien sind alles Falzlinien. Am Besten falzt Ihr zuerst an der langen Seite bei 10,5cm und macht Euch anschließend an den kurzen Seiten bei 6cm eine Markierung. Nun verbindet Ihr einfach die Punkte miteinander. Ich finde, dass es am Besten mit der Schneidemaschine geht, da man sich dort die beiden Punkte einfach einstellen und dann falzen kann. Man muss nur aufpassen, dass man die hellgraue Klinge erwischt, da man sonst Papierfitzelchen hat 😉

Und hier noch einmal die PDF-Datei dazu: Dreiecks-Schachtel

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbasteln und bei unserem Team-Adventskalender:
17 18 19

Viele liebe Grüße,
Eure ela

Merken

Werbeanzeigen

Schenklis meines Stampin‘ Up! Weihnachtskarten-Workshops in Hockenheim

Hallo,

letzte Woche fand mein Stampin‘ Up! Weihnachtskarten-Workshop in Hockenheim statt und dies waren die Schenklis dazu:

Die Basis der Schenklis bildete das Designpapier „Für Weihnachten“, aus dem Hauptkatalog. Die Täuschchen waren nach der Art gemacht, in der ich auch schon mal eine Anleitung gepostet habe *klick*. Das ist das schöne an der Anleitung, dass man ganz einfach die Größe abändern kann und sie dadurch sehr vielseitig einsetzbar ist.

Ich habe für die Schenklis wieder zu den tollen Eicheln der Thinlits „Tannen und Zapfen“ gegriffen und sie einmal in Espresso und einmal in Wildleder ausgestanzt.

Anstelle der Äste habe ich dieses Mal eine kleine Schleife zur Verziehrung genommen. Die Äste sind nämlich auf dem grünem Hintergrund etwas unter gegangen 😉

Nun wünsche ich Euch noch ein schönes Wochenende!
Bei uns steht Weihnachtsbasteln im Kindergarten und Plätzchenbacken ganz groß auf dem Programm! Also ein richtig tolles Familienwochenende! Ich hoffe, dass Ihr auch ein freies Wochenende habt und es mit schönen Aktivitäten und lieben Menschen verbringen könnt!

Viele liebe Grüße,
Eure ela

 

Merken

Merken

Merken

Zuckerstangenzauber süß verpackt {Schenklis meines Stampin‘ Up! Workshops in Öhringen}

Guten Morgen,

am Samstag durfte ich wieder einen Stampin‘ Up! Workshop in Öhringen abhalten. Ich habe mich riesig gefreut, dass ich kommen durfte und es hat wieder super viel Spaß gemacht!

Natürlich durften auch die Schenklis nicht fehlen und so saß ich bei 10 angekündigten Teilnehmern auch dementsprechend lange da und habe mir überlegt, was man Schönes zaubern könnte.

Zaubern trifft es perfekt, denn ich habe mich letztendlich für das tolle Designpapier „Zuckerstangenzauber“ entschieden und damit die süßen Grüße gestaltet.

Der Hintergrund der Verpackung ist ebenfalls das gleiche DSP. Die weiße Mittelschicht habe ich nicht geprägt, sondern ganz faul das wunderschöne Designpapier „Eisfantasie“ verwendet. Es ist in Echt noch viel schöner als auf dem Foto und die Prägung einfach toll!

Die Verpackung hat auch eine ganz besondere Form. Ich habe leider den Namen vergessen, aber ich habe vor in der nächsten Zeit eine Anleitung davon für Euch zu erstellen und hoffe, dass mir der Name bis dahin wieder eingefallen ist.

So, nun wünsche ich Euch noch weiterhin einen tollen Start in die neue Woche!
Viele liebe Grüße,
Eure ela

Wasserfallkarte mit Foxy Friends {und Anleitung}

Guten Morgen,

heute habe ich wieder einmal eine Anleitung für Euch. Genauer gesagt für eine Wasserfallkarte! Wasserfallkarten sehen zum Beispiel so aus:

Ich habe mich bei der Umsetzung für das Stampin‘ Up! Produktpaket „Foxy Friends“ entschieden, da es genug passende und unterschiedliche Motive gibt, um die vielen kleinen Kästchen zu befüllen.

Das Designpapier heißt „Ausgefuchst“ und passt nicht nur vom Namen her perfekt zu dem Produktpaket

Den „Geburtstags“-Stempel habe ich aus dem Stempelset „Pop-uläre“ gemopst, dass es als Produktpaket zusammen mit den tollen Popcorn-Schachteln gibt (hier könnt Ihr sehen, was man unter anderem Tolles damit machen kan *klick*).

Hier kommt auch schon die Anleitung! Erst einmal die Maße der einzelnen Papiere und die Falzangaben:

Die oben stehenden Zahlen zeigen die Stellen, an denen Ihr das Papier falzt. Das lange Ende des Stückes bildet Eure Hinterseite. Auf die Stufen der Vorderseite klebt Ihr jetzt immer Eure verzierten kleinen Kärtchen auf. Ich habe von unten angefangen die Kärtchen dranzukleben und mich immer an den oberen Rand des Feldes orientiert.

Anschließend klebt Ihr das 4×25 cm langen Stück (das auf den Bild linke Ende) bündig von vorne auf den 10×2,5 cm langen Steg (in meinem Bild grau). Das ist dann der Steg, an dem die ganze Lasche befestigt ist. Und an diesen Steg klebt Ihr nur an das rechte und linke Ende, ganz an den Rand, ein Stück doppelseitiges Klebeband und befestigt es an Eure Karte. Nur dort! Und sonst wird die Lasche mit den Bildern nirgends befestig! Das ist etwas ungewohnt und beim Workshop wollten auch alle noch die Lasche mit den Bildern an der Karte befestigen, aber wenn Ihr das macht, könnt Ihr ja nicht mehr dran ziehen und die „Wasserfall“-Optik hervorrufen 😉

Hier nun noch einmal die Maße und Grafik als pdf, zum abspeichern, ausdrucken oder Flieger drauß basteln:

Wasserfall-Karte

Wie immer wünsche ich Euch viel Spaß beim nachbasteln und Ihr könnt mir bei Fragen auch gerne wieder jederzeit unter fliederfee@mail.de eine Mail schreiben.

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbasteln.
Viele liebe Grüße,
Eure ela

Double Z Card mit Anleitung ODER {Eines der Projekte des Stampin‘ Up! Kartenworkshops bei mir in Hockenheim}

Guten Morgen,

heute möchte ich Euch eines der Projekte zeigen, das ich für den Kartenworkshop bei mir in Hockenheim vorbereitet habe:

Wie Ihr sehen könnt musste ich einfach wieder zu dem tollen Produktpaket „Wald der Worte“ greifen, nachdem ich den passenden Spruch dazu in dem Stempelset „Basekt of Wishes“ entdeckt habe. Bei diesem „Happy Day, Happy Year, Happy Life“ musste ich einfach an eine Jahreskarte mit den tollen Bäumchen denken.

Und genau deshalb finde ich das Paket auch so vielseitig, da man Bäume eigentlich in jeder Jahreszeit super gebrauchen kann.

Für den Winterbaum habe ich nur den Stamm mit Ästen genommen und diese sogar noch gestutzt. Dadurch sieht er noch dürftiger aus und erinnert noch mehr an einen trüben Wintertag.

Die Karte ist als „Double Z Card“ gemacht. Das hört sich zwar im ersten Augenblick schwierig an, ist aber eine der einfachsten Kartenformen, die ich je getestet habe.

Dies sind die Maße der Grundkarte:

Wie Ihr seht falzt Ihr beide Teile an genau der gleichen Stelle und dreht anschießend den Steg um, sodass sie gegenläufig sind. Und nur durch diesen kleinen Trick steht der Steg so super ab und macht den tollen Effekt.

Und hier noch mal als PDF zum ausdrucken, abspeichern oder Flieger bauen: Double Z Card

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln. Und solltest Du eine Frage haben kannst Du mir gerne jederzeit eine Mail schreiben.
Viele liebe Grüße,
Eure ela

 

 

 

Ein Haus für alle Fälle {Schenklis des Stampin‘ Up! Workshops in Hockenheim}

Guten Morgen,

gestern durfte ich wieder einen Workshop abhalten, war mir immer sehr viel Spaß bereitet. Projekte überlegen & ausarbeiten, alles zurechtschneiden und natürlich Schenklis basteln. Ich habe im August für meine Kundinnen ein Summer Special und war selber überwältigt, wie gut es angekommen ist. Und aus diesem Grund mussten dieses Mal besonders tolle Schenklis her.

Gemacht habe ich sie mit dem tollen neuen Stempelset „Ein Haus für alle Fälle“ aus dem neuen Stampin‘ Up! Herbst-Winterkatalog (ab dem 01.09. gültig). Das Beste daran ist, dass es noch die passenden Thinlits dazu gibt, die das Basteln erleichtern und noch mehr Möglichkeiten der Gestaltung geben.

Nachdem ich mit meinen ersten beiden Versuchen nicht ganz so zufrieden war, gefällt mir diese Umsetzung jetzt ganz gut. Vor allem, da ich zum ersten Mal verstanden habe, wie das Dach aussehen soll. Das ist nämlich richtig toll gemacht, dass man die Dachziegel versetzt übereinander legen kann und durch die unterschiedlich breiten Ziegel ergibt es einen ganz tollen Effekt. Aber bei mir hat es leider etwas länger gedauert, bis ich diese geniale Technik realisiert habe.

Es sollte eigentlich eine Nachbildung unseres Häuschens sein, aber SU hat leider keinen Hellflieder-Ton, der mit unserer Hausfarbe übereinstimmt 😉

Die Öffnung habe ich ganz einfach über das Dach gemacht. Dafür habe ich einfach eine Lasche weggelassen und diese Seite am restlichen Dach angeklergt. Die andere Seite habe ich nicht festgeklebt, sodass man sie immer wieder öffnen und an der anderen Seite einstecken kann. Das hat bei den anderen Häuschen auch immer sehr gut geklappt, aber diese Häuschen waren etwas voll, weshalb ich sie lieber mit einem Mini-Magnet versehen habe. Sicher ist sicher.

Und auf dem Tisch machen sie doch auch einen recht guten Eindruck, oder?!?

Ich wünsche Euch noch einen tollen Start in die neue Woche,
Eure ela